Die richtige Brillenpflege für ungetrübte Lesefreude

Um möglichst lange Freude an Ihrer Lesebrille zu haben, sollten Sie auf die richtige Pflege achten. Ein kurzes „Rüberwischen“ mit einem Papiertaschentuch oder einem T-Shirt-Zipfel zum Beispiel bringt leider oft mehr Schaden als Nutzen, denn der Schmutz verteilt sich dabei und winzige Staubkörnchen wirken wie Schleifpapier. Die Folge sind unschöne und störende Kratzer, die das Brillenglas dauerhaft schädigen.

Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre Brillen unter fließendem Wasser zu reinigen (Abb. 1.). Alternativ können Sie auch etwas Fenster-Reinigungsmittel benutzen.
Anschließend sollten Sie die Gläser mit einem Brillenputztuch aus Mikrofaser nachpolieren (Abb. 2.).

Bei den meisten unserer Lesebrillen ist ein Mikrofaser-Beutel im Lieferumfang enthalten, den Sie auch prima als Putztuch nutzen können. Sollten Sie extra Mikrofaser-Putztücher benötigen, finden Sie diese zu günstigen Preisen auf unserer Brillen-Zubehör“-Seite.

Wir achten darauf, Ihnen ausschließlich Lesebrillen aus hochwertigen Materialen anzubieten, so dass die Fassungen gut gegen allerlei Umwelteinflüsse geschützt sind. Dennoch werden sie durch Schweiß, Kosmetika und Schmutz durchaus beansprucht. Sie sollten daher auch der Fassung ab und zu eine kurze „Dusche“ unter lauwarmem Wasser gönnen.