Wirken Sie fit & strahlend - mit der passenden Brillenfarbe zu Ihrem Hautton

Eines vorweg: Es gibt viele verschiedene Hautfarben - aber nur zwei zugrunde liegende Untertöne der Haut. Diese, kurz Hautton genannt, entscheiden darüber, welche Farben einem stehen und welche nicht. Deshalb lohnt es sich, den eigenen Hautton zu kennen. Denn die zum Hautton passenden Farben lassen einenFertig-Lesebrille strahlen, während die falschen Farben einen fahl und müde aussehen lassen können.

Die gleiche Hautfarbe zu haben heißt nicht, der gleiche Hauttyp zu sein

Es ist interessant: Menschen können die gleiche Hautfarbe haben und dennoch völlig unterschiedliche "Hauttypen" sein. Und während dem einen Blau unglaublich gut steht, wirkt der andere damit eher kränklich. "Schuld" daran ist der Unterton der Haut, der entweder warm oder kalt sein kann. Warm bedeutet, die Haut erscheint gelblich oder rötlich. Kalt verleiht eher eine bläuliche oder rosafarbene Nuance. Es gibt hellhäutige Menschen mit kühlem Unterton genauso wie Hellhäutige mit warmem Unterton. Und ebenfalls dunkelhäutige Menschen mit kühlem Unterton genauso wie mit warmem Unterton. Es kann aber auch sein, dass man nicht zu 100% einer bestimmtem Farbkategorie angehört. Viele Menschen liegen irgendwo in der Mitte.

So bestimmen Sie Ihren Hautton

Um Ihren persönlichen Hautton zu bestimmen, betrachten Sie sich bei Tageslicht im Spiegel. Tragen Sie dabei ein weißes T-Shirt oder legen Sie sich ein weißes Handtuch um die Schultern, denn Weiß verstärkt und reflektiert den Unterton der Haut. Wichtig für Damen: für die perfekte Bestimmung unbedingt ungeschminkt sein.

Beurteilen Sie nun Ihren Hautton: wirkt er gelblich oder rötlich sind Sie ein warmer Hauttyp. Wirkt Ihr Hautton dagegen eher bläulich oder rosa, sind Sie ein kalter Hauttyp. Sie können den Effekt noch verstärken, in dem Sie sich abwechselnd ein orangefarbenes und ein pinkfarbenes Stoffstück neben das Gesicht halten: Orange lässt den warmen Hauttyp strahlen, Pink steht dagegen dem kalten Hauttyp gut zu Gesicht.

Eine andere einfache Möglichkeit zur Bestimmung Ihres Hauttons: Schauen Sie sich die Venen an Ihren Handgelenken an: Wirken sie bläulich sind Sie ein kalter Hauttyp. Wirken sie dagegen grünlich sind Sie ein warmer Hauttyp.

Lesebrille-Hautton

Die richtige Brille zu Ihrem Hautton

Wenn Sie Ihren Hautton kennen, können Sie leicht die für Sie perfekt passende Brille aussuchen, mit deren Rahmenfarbe Sie gekonnt Ihre Vorzüge unterstreichen.

Dabei gilt die einfache Faustregel:

  • kalter Hautton = kalte Brillenfarbe
  • warmer Hautton = warme Brillenfarbe

Kalte Farben sind zum Beispiel: hellblau, rosa, pastellgelb, silber

Warme Farben sind zum Beispiel: gold, orange, honig- oder karamellbraun

Grundsätzlich gilt: je mehr Blauanteile eine Farbe aufweist, desto kühler wirkt sie. Je mehr Gelbanteile, desto wärmer.

Fertig-Lesebrille

Lesebrille Hautton