Für perfektes Make-Up: Schminkbrillen

07.09.2016 09:54

Lesebrille

Ganz dicht vor den Badezimmerspiegel stehen, die Augen zusammenkneifen oder mit dem Vergrößerungsspiegel hantieren - solche "Tricks" kennen weitsichtige Frauen bei der allmorgendlichen Make-Up-Routine nur zu gut. Denn das Auftragen von Wimperntusche, Eyeliner & Co. verlangt nun einmal Genauigkeit, für die die verschwommene Sicht auf wenige Zentimeter nicht gerade hilfreich ist. Ein einfaches Accessoire kann hier ganz schnell Abhilfe schaffen: die Schminkbrille.

Die Schminkbrille ist so einfach wie genialLesebrillen

Mit ein bisschen Übung ist das Benutzen der Schminkbrille so einfach wie genial: Die Korrekturgläser, bzw. das Korrekturglas (viele Modelle verfügen nur über ein Glas), können/kann weggeklappt werden, so dass ein Auge zum Schminken frei liegt und das andere optimale Sicht hat. Natürlich ist das Auftragen von Wimperntusche, Kajal und Lidschatten mit dem Brillenrand unter dem Auge zunächst nicht unbedingt einfach. Doch mit ein bisschen Routine funktioniert es perfekt - und die allmorgendliche Make-Up-Routine wird zum Kinderspiel - ganz ohne "Tricks" und Zeitaufwand.

So funktioniert das Schminken mit der Schminkbrille:

  • Grundieren Sie zunächst Ihr Gesicht mit Foundation oder Make-Up
  • Setzen Sie für das Augen-Make-Up anschließend die Schminkbrille auf
  • Beginnen Sie beim freiliegenden Auge zunächst, Augenbrauen-Puder, Lidschatten, Kajalstrich und abschließend die Wimperntusche aufzutragen. Sie können die Brille hier bei Bedarf ruhig ein wenig verschieben, um optimal an alle Bereiche heranzukommen
  • Klappen Sie das Glas auf die andere Seite, so dass das noch ungeschminkte Auge freiliegt und wiederholen Sie den Schmink-Vorgang

Schauen Sie sich die praktischen Helferlein am besten gleich im Shop an >


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.