Mit dem Gesichtsformen-Filter finden Sie die perfekte Brille

10.11.2015 13:37

Den Sprung vom lästigen - doch leider nötigen - Gebrauchsartikel zum gefragten Mode-Accessoire hat die Brille längst geschafft. Dafür sorgen viele tolle moderne Formen und Farben, in denen die Sehhilfen inzwischen brillieren und die aus den schnöden "Nasenfahrrädern" echte Trendstücke machen. Bestenfalls sieht man mit einer Brille sogar besser aus als ohne - doch dazu muss das gute Stück natürlich perfekt zu einem passen. Das heißt, eine Brille sollte nach Möglichkeit von kleinen "Mängeln" ablenken und die Vorzüge unterstreichen. Fakt ist: mit der richtigen Brille sieht man oft interessanter und frischer aus - und sie kann ein Gesicht optisch "ausgleichen". Bei einem eckigen Gesicht, das durch eine breite Stirn und einen markanten Unterkiefer charakterisiert wird, sorgt eine runde Brille zum Beispiel für Auflockerung. Eckige Brillen hingegen lassen ein rundes Gesicht schmaler wirken. Details zu der Frage, welche Brillenform zu welchem Gesicht passt, finden Sie in unserem Brillen-Ratgeber.


Da die Gesichtsform bei der Auswahl der perfekten Lesebrille eine so wichtige Rolle spielt, haben wir ganz neu den Filter "Gesichtsform" auf unsere Webseite integriert. Mit Hilfe dieses Filters können Sie sich genau die Lesebrillen anzeigen lassen, die zu Ihnen passen. Doch wissen Sie schon, welche Gesichtsform Sie haben?


Falls nicht, hat unsere Stil-Beraterin einen Tipp für Sie, denn gewusst wie ist das Bestimmen Ihrer Gesichtsform ganz einfach. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein Spiegel - bestenfalls ein Spiegel, den Sie erreichen können, ohne sich nach vorne beugen zu müssen - und einen Lippenstift, Kreide oder einen abwaschbaren (!) Marker.


Nehmen Sie am besten die Haare komplett aus dem Gesicht, bevor Sie mit der Bestimmung Ihrer Gesichtsform beginnen und stellen Sie sich gerade vor den Spiegel.

Um Ihre Konturen perfekt erkennen zu können, sollten das Licht bestenfalls von oben kommen.

Zeichnen Sie dann mit dem Lippenstift, der Kreide oder dem abwaschbaren Marker Ihre Gesichtsform präzise nach. Die Ohren dabei nicht umranden, sondern nur den Umriss des Gesichts.

Gehen Sie dann einen Schritt zurück und beurteilen Sie die Form Ihres Gesichtes:

- Welche Stelle ist am breitesten?

- Welche Stelle ist am schmalsten?

- Wie würden Sie den Umriss Ihres Gesichtes beschreiben?

Als Anhaltspunkt haben wir die Hauptmerkmale der einzelnen Gesichtsformen für Sie zusammengefasst:
 

Das runde Gesicht:

  • voller Wangenbereich
  • eher schmal zulaufende Stirn und Kinnpartie
  • Umriss gleicht einem Kreis

Das eckige Gesicht:

  • breite Stirn
  • markanter Unterkiefer
  • Umriss ist an allen Stellen etwa gleich breit


Das ovale / längliche Gesicht:

  • Wangenknochen sind breiteste Stelle des Gesichtes
  • Kinn und Haaransatz sind leicht gerundet
  • Umriss gleicht etwa einem langgezogenen Rechteck mit abgerundeten Ecken


Das dreieckige / herzförmige Gesicht:

  • breite Stirn
  • hohe Wangenknochen
  • spitz zulaufendes Kinn


 

Einen Überblick über die charakteristischen Merkmale, die die Gesichtsform ausmachen, können Sie auch noch einmal in unserem PDF-Infoblatt nachlesen, das unsere Stil-Beraterin für Sie zum Ausdrucken zusammengestellt hat.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.