Brillenpflege: gewusst wie bringt längere (Lese-)Freude

05.03.2020 09:02

Brillenpflege

Sie kennen das bestimmt: Fingerabdrücke, Schlieren und Staub auf den Brillengläsern können das Lesevergnügen ganz schön trüben. Doch wer nun blitzschnell zu Papiertaschentuch, Krawatte oder T-Shirt-Zipfel greift, um wieder klar zu sehen, der schadet seiner Brille damit mehr als dass er Nutzen bringt. Denn ungeeignete Materialien - wie etwa das Taschentuch - wirken wie Schleifpapier  - die Folge sind unschöne und störende Mikrokratzer, die das Glas dauerhaft schädigen.

Tipps fuer die Brillenpflege

Zur schnellen Reinigung geeignet sind dagegen Mikrofasertücher, die Staub und Schlieren problem- und schadlos entfernen. Gönnen Sie Ihrer Brille aber des Öfteren auch mal eine "Dusche" unter fließendem Wasser und polieren Sie die Gläser anschließend mit dem Mikrofasertuch. Das wirkt wahre Wunder. Eine genaue Beschreibung der optimalen Reinigung finden Sie in unserem Brillen-Ratgeber >

So wichtig wie die passende Reinigung ist für die Langlebigkeit Ihrer Brille aber auch die optimale Aufbewahrung in der Zeit, in der Sie das gute Stück nicht tragen. Ein Hartschalenetui ist ohne Zweifel die beste "Heimat" für Ihre Brille. So ist sie nicht nur rundum geschützt, wenn Sie sie in der Jacken- oder Handtasche bei sich tragen, sondern kann auch zu Hause nicht ausversehen "zerquetscht" werden. Vielleicht kennen Sie den Klassiker in Sachen Brillen-Zerstörung: das versehentliche "Daraufsitzen"...

Mit Etui ist die Brille sogar in diesem "Worst-Case" perfekt geschützt. Bei der Aufbewahrung ohne Etui gilt für Brillen grundsätzlich: mit der Glasseite nach oben an einen möglichst sicheren Ort legen, damit der gerade erwähnte (Un-)Fall nicht aus Versehen doch noch eintrifft - und damit man die Brille auch bei Bedarf wieder findet.

Entdecken Sie praktische Helferlein für die perfekte Brillenpflege:

Brillenetui und Mikrofasertuch Reinigungsspray Set Brillenetui MURANO blau
Mikrofasertuch FLAMINGO Putztuch PAISLEY blau Reinigungsspray

Nicht vergessen sollte man, dass selbst die robustesten Brillengläser und -fassungen keine Hitze vertragen. Ein Saunaaufenthalt, das Tragen unter einer Trockenhaube oder beim Fönen oder die Aufbewahrung auf dem Armaturenbrett des Autos im Sommer sind daher leider absolut schädlich für Ihre Lesebrille, denn Temperaturen über 60 Grad können zu Spannungsrissen führen und das Material  dauerhaft beschädigen.

Gefahren fuer die Brille

Bitte achten Sie darauf, Ihre Brille niemals mit Haarspray in Kontakt kommen zu lassen, da dieses die Beschichtung auf Gläsern und Rahmen angreift. Das Gleiche gilt leider auch für viele Make-Ups und Cremes. Auch hier ist Vorsicht geboten. Wenn Sie gerne Kosmetika im Gesicht benutzen, sollten Sie besonders auf die regelmäßige Reinigung Ihrer Brille achten, um mögliche Rückstände zu entfernen und Schäden vorzubeugen.

Hier die wichtigsten Brillen-Pflege-Tipps noch einmal im Überblick:

  • Brille niemals mit einem Taschentuch o.ä., sondern  immer mit einem geeigneten Mikrofasertuch reinigen
  • Brille regelmäßig unter fließendem Wasser abwaschen
  • Brille im Etui aufbewahren und beim Ablegen stets die Gläser nach oben zeigen lassen
  • Brille nicht zu großer Hitze aussetzen
  • Brille niemals mit Haarspray in Kontakt kommen lassen. Bei der Berührung mit Kosmetika unbedingt regelmäßig reinigen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.