5 Dinge, die Sie beim Gebrauch von Computer, Smartphone & Co. vermeiden sollten

20.09.2016 10:52

Lesebrillen

Studien zufolge verbringen fast 90% der Erwachsenen täglich zwei oder mehr Stunden vor Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone. Bei falscher Handhabung kann das Augen, Nacken und Rücken schwer zu schaffen machen.

Wir haben fünf typische Fehler für Sie entlarvt und verraten, wie Sie diese vermeiden können:

Fehler 1: Zu nah an den Computerbildschirm rücken

Erscheint uns der Text auf dem Bildschirm zu klein, neigen wir automatisch dazu, uns nach vorne zu neigen, um näher heran zu kommen. Doch dies belastet unseren Nacken und unsere Schultern nur noch mehr. Ideal ist, wenn wir eine Armlänge entfernt vom Bildschrim sitzen und bei Bedarf die Schrift größer einstellen. Hier kann es ebenso nützlich sein, eine Computerbrille zu tragen.

Fehler 2: Den Bildschirm kippen

Den Computerbildschirm zu kippen belastet Schultern und Rücken ebenfalls zusätzlich. Die beste Position ist direkt und gerade vor dem Gesicht, ganz leicht unter der Augenhöhe. So bleiben die Augen entspannt.

Fehler 3: Alle Oberlichter an- oder ausschalten

Falsche Lichtquellen können eine anstrengende Atmosphäre schaffen. Das Oberlicht leuchtet gegen das Licht vom Bildschirm an und verdoppelt die Blaulicht-Strahlung, die auf die Augen trifft. In einem dunklen Raum vor dem Computer zu sitzen ist ebenso viel zu anstrengend für die Augen. Daher ist vor allem bei der abendlichen Computerarbeit, bei der man auf Kunstlicht angewiesen ist, das Tragen einer Bildschirmbrille von Vorteil, da sie das Blaulicht filtert. Außerdem sollte die Beleuchtung des Raumes eine möglichst angenehme, entspannende Atmosphäre verschaffen.

Fehler 4: Während eines Meetings unter dem Tisch auf's Smartphone schauen

Wenn man den Kopf zu stark nach vorne neigen muss, um auf den Telefon-Bildschirm zu schauen, wirken starke Kräfte auf den Nacken - typische Probleme wie starke Verspannungen und Schmerzen sind programmiert. Daher sollte das Smartphone stets in angenehmem Leseabstand leicht unterhalb der Augen gehalten werden.

Fehler 5: Bei der Bildschirmarbeit keine Pausen machen

Längere Zeit auf einen Bildschirm zu starren, verringert den Blinzel-Reflex des Auges erheblich. Dies kann schnell zu trockenen, oftmals sogar schmerzenden Augen führen. Halten Sie sich am besten an die 20-20-20 Regel: Alle 20 Minuten schauen Sie 20 Sekunden lang auf etwas, das 20 Meter entfernt ist.

Was Sie sonst noch für Ihre Augen tun können, erfahren Sie auf unserer Ratgeberseite >

Quelle: thevisioncouncil.org


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.